Das sollte man bei der Haarpflege beachten- so geht es richtig

Posted On By Sophia

Haarpflege? Hier werden sich jetzt einige Leser sicherlich fragen, was soll das? Regelmäßiges Haare waschen und gut ist, so werden sicherlich viele Menschen denken. Doch genau das ist falsch, alleine beim Haare waschen kann man schon vieles falsch machen und damit seine Haare schädigen. Eine solche Schädigung im Rahmen der Haarpflege fängt schon an, wenn man täglich seine Haare wäscht. Hier muss man grundsätzlich wissen, die Haare nehmen die Inhaltsstoffe aus einem Shampoo nicht auf. Vielmehr erfolgt hier eine Aufnahme der Inhaltsstoffe von der Kopfhaut und erst darüber, erfolgt dann die Aufnahme durch die Haarwurzel. Gerade wenn man aber seine Haare übermäßig waschen tut, kann dieses aufgrund der Inhaltsstoffe schnell mal auch zu einer Reizung der Kopfhaut führen. Letztlich führt dieses dann auch zu einem Schaden der Haare, nämlich über die Haarwurzel. Der erste Tipp für eine richtige Haarpflege lautet daher: Haare nicht täglich waschen.

Auf die Inhaltsstoffe im Shampoo achten

Beim Haare waschen kann aber auch noch einen zweiten Fehler machen, nämlich irgendein Shampoo zu nehmen. Wer sich die Angebote der Shampoos mal anschaut, der wird hier eine Vielzahl an Versprechungen finden. Von glänzenden Haaren bis hin zum Duft, reicht hier die Bandbreite. Letztlich sollte man sich von diesen Werbeaussagen nicht blenden lassen und stattdessen, beim Kauf von einem Shampoo vor allem die Inhaltsstoffe in den Blick nehmen. Vor allem Shampoos mit Polyethylenderivate, Formaldehydabspalter oder mit halogenorganische Verbindungen sollte man Abstand nehmen. Stattdessen sollte man vielmehr auf pH-neutrale Shampoos setzen, damit schützt man seine Haare und die Kopfhaut vor möglichen Reizungen.

So verhindert man spannende und juckende Kopfhaut

Wer kennt es nicht, trotz dass man seine Haare gewaschen hat, juckt und spannt die Kopfhaut irgendwie. Wer sich in dieser Aussage wiederfindet, dem sei gesagt, die Ursache ist hier ein falsches Haare waschen. Der erste Fehler fängt hier bei der Wassertemperatur an. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, vielmehr sollte es nur lauwarm sein. Zu heißes Wasser entzieht den Haaren das notwendige Fett. Die Folge kann eine spannende und juckende Kopfhaut sein. Dafür verantwortlich kann aber auch zu viel Shampoo sein. Grundsätzlich sollte man nur wenig, sehr wenig Shampoo verwenden. Beispiel: Für kurze Haare reicht ein kleiner Spritzer Shampoo in der Größe von einem Cent Stück. Auch hier gilt, zu viel Shampoo kann dem Haar das notwendige Fett entziehen. Hat man das Shampoo aufgetragen, so sollte man danach auf ein gutes Abspülen achten. Alle Reste vom Haarshampoo sollten entfernt sein, dadurch lassen sich später auch die Haare leichter frisieren. Kleiner Tipp noch zum Auftragen vom Shampoo, hierbei sollte man das Shampoo nie zu stark einmassieren. Gerade bei der Kopfhaut kann es sonst schnell zu Reizungen kommen. Zum Abschluss noch das Thema Haare föhnen. Muss man seine Haare föhnen, so sollte man hier immer darauf achten, dass man seine Haare nicht zu heiß föhnt. Dadurch kann es nämlich zu Schäden an den Haaren kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

August 2018
M D M D F S S
     
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Instagram